Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Wissen. Geschichte: Eine Zeitreise in spektakulären Bildern


Statistiken
  • 558 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Wissen. Geschichte: Eine Zeitreise in spektakulären Bildern Geschichte muss nicht immer staubtrocken und langweilig sein. Schließlich ist die Vergangenheit im Grunde nichts anderes, als eine Sammlung spannender Geschichten, die erzählt werden wollen. So ist es gerade für Kinder wichtig, all jene Themen und Sachverhalte aufzubrechen und vereinfacht darzustellen, die auch von Erwachsenen bisweilen als sehr sperrig empfunden werden. Mit „Wissen. Geschichte – Eine Zeitreise in spektakulären Bildern“ ist es dem Dorling Kindersley Verlag gelungen, ein solches Werk vorzulegen, dass sich als zeithistorisches Kinderlexikon an junge Leser ab 8 Jahren richtet und ihnen eine spektakuläre Zeitreise ermöglicht: Von der Urzeit und dem Altertum, dem Mittelalter und der Zeit der großen Entdeckungen, über die Zeit der Revolutionen bis hin in jene Epoche, die wir als Moderne bezeichnen. Das bildgewaltige Nachschlagewerk aus der unverwechselbaren WISSEN-Reihe des Dorling Kindersley Verlags lässt Kinder die Weltgeschichte mit anderen Augen sehen. Denn statt einer Aneinanderreihung von langweiligen Fakten springt bereits den jungen Lesern auf der ersten Doppelseite einer jeden der fünf näher betrachteten historischen Epochen eine aufwändig gestaltete Übersicht entgegen, das verschiedene Entwicklungsschritte der Menschheit in jener Epoche zusammenfasst. Für die Epoche der Urzeit und des Altertums wären dies beispielsweise der evolutionäre Übergang des Menschen vom Jäger und Sammler hin zum Bauern, die Entstehung erster Hochkulturen wie die der Ägypter und der Römer sowie allerlei kunstfertiger Errungenschaften. Jeweils in doppelseitigen Darstellung gegliedert, bekommen die jungen Leser so einen sehr guten Eindruck davon vermittelt, dass im Laufe der Jahrtausende die Lebensweise und kulturelle Vielfalt immer wieder Veränderungen mit sich gebracht haben, die den Menschen zu dem werden ließen, den wir heute kennen. So setzt die Darstellung der ersten Epoche mit den frühen Wanderungsbewegungen des Menschen in der Steinzeit ein, der einst von Afrika aus aufbrach, um die Welt zu erkunden, offenbart, wie der Mensch im Laufe der Zeit sesshaft wurde und wie aus den frühen Anfängen von Ackerbau und Viehzucht allmählich die ersten Hochkulturen entstanden, von denen heute nicht sehr vielmehr übrig geblieben ist, als jene in Stein gemeißelte Zeugnisse oder Ruinen, die wir mit großer Ehrfurcht bestaunen. Ob nun die Reise durch das alte Ägypten oder auf hoher See mit den Phöniziern, auf Entdeckungstour durch ein Wikingerdorf oder als Gast auf einem Ritterturnier, als Siedler in Nordamerika oder technischer Pionier, der mit dem Auto die menschliche Fortbewegung revolutioniert hat. Diese und viele weitere Informationen lassen sich dem im Dorling Kindersley Verlag erschienen Kinderlexikon entnehmen, das reichhaltig bebildert mit einer Vielzahl von Textelemente mit zusätzlichen Fakten und Informationen ergänzt ist, sodass in der Gesamtheit ein Sachbuch vorliegt, dass auf 200 Seiten die wichtigsten historischen Meilensteine der Menschheit in kompakter und sehr anschauliche Weise für die kindlichen Betrachter erlebbar werden lassen. Obwohl sich die Komplexität historischer Ereignisse nicht immer auf Anhieb durchdringen lässt, sind in den letzten Jahren viele Nachschlagewerke und Sachbücher für Kinder erschienen, die eben dies zu erreichen versuchen. Das bildgewaltige und liebevoll gestaltete Kinderlexikon „Wissen. Geschichte – Eine Zeitreise in spektakulären Bildern“ aus dem Dorling Kindersley Verlag gehört zweifelsohne dazu, wobei es jungen Lesern ab 8 Jahren tief in die Vergangenheit eintauchen lässt und so eine Zeitreise zu alten Völkern, vergangenen Kulturen und den wichtigsten Meilensteinen in der Geschichte der Menschheit ermöglicht.

Geschichte muss nicht immer staubtrocken und langweilig sein. Schließlich ist die Vergangenheit im Grunde nichts anderes, als eine Sammlung spannender Geschichten, die erzählt werden wollen. So ist es gerade für Kinder wichtig, all jene Themen und Sachverhalte aufzubrechen und vereinfacht darzustellen, die auch von Erwachsenen bisweilen als sehr sperrig empfunden werden.

Mit „Wissen. Geschichte – Eine Zeitreise in spektakulären Bildern“ ist es dem Dorling Kindersley Verlag gelungen, ein solches Werk vorzulegen, dass sich als zeithistorisches Kinderlexikon an junge Leser ab 8 Jahren richtet und ihnen eine spektakuläre Zeitreise ermöglicht: Von der Urzeit und dem Altertum, dem Mittelalter und der Zeit der großen Entdeckungen, über die Zeit der Revolutionen bis hin in jene Epoche, die wir als Moderne bezeichnen. Das bildgewaltige Nachschlagewerk aus der unverwechselbaren WISSEN-Reihe des Dorling Kindersley Verlags lässt Kinder die Weltgeschichte mit anderen Augen sehen. Denn statt einer Aneinanderreihung von langweiligen Fakten springt bereits den jungen Lesern auf der ersten Doppelseite einer jeden der fünf näher betrachteten historischen Epochen eine aufwändig gestaltete Übersicht entgegen, das verschiedene Entwicklungsschritte der Menschheit in jener Epoche zusammenfasst. Für die Epoche der Urzeit und des Altertums wären dies beispielsweise der evolutionäre Übergang des Menschen vom Jäger und Sammler hin zum Bauern, die Entstehung erster Hochkulturen wie die der Ägypter und der Römer sowie allerlei kunstfertiger Errungenschaften. Jeweils in doppelseitigen Darstellung gegliedert, bekommen die jungen Leser so einen sehr guten Eindruck davon vermittelt, dass im Laufe der Jahrtausende die Lebensweise und kulturelle Vielfalt immer wieder Veränderungen mit sich gebracht haben, die den Menschen zu dem werden ließen, den wir heute kennen. So setzt die Darstellung der ersten Epoche mit den frühen Wanderungsbewegungen des Menschen in der Steinzeit ein, der einst von Afrika aus aufbrach, um die Welt zu erkunden, offenbart, wie der Mensch im Laufe der Zeit sesshaft wurde und wie aus den frühen Anfängen von Ackerbau und Viehzucht allmählich die ersten Hochkulturen entstanden, von denen heute nicht sehr vielmehr übrig geblieben ist, als jene in Stein gemeißelte Zeugnisse oder Ruinen, die wir mit großer Ehrfurcht bestaunen. Ob nun die Reise durch das alte Ägypten oder auf hoher See mit den Phöniziern, auf Entdeckungstour durch ein Wikingerdorf oder als Gast auf einem Ritterturnier, als Siedler in Nordamerika oder technischer Pionier, der mit dem Auto die menschliche Fortbewegung revolutioniert hat. Diese und viele weitere Informationen lassen sich dem im Dorling Kindersley Verlag erschienen Kinderlexikon entnehmen, das reichhaltig bebildert mit einer Vielzahl von Textelemente mit zusätzlichen Fakten und Informationen ergänzt ist, sodass in der Gesamtheit ein Sachbuch vorliegt, dass auf 200 Seiten die wichtigsten historischen Meilensteine der Menschheit in kompakter und sehr anschauliche Weise für die kindlichen Betrachter erlebbar werden lassen.

Obwohl sich die Komplexität historischer Ereignisse nicht immer auf Anhieb durchdringen lässt, sind in den letzten Jahren viele Nachschlagewerke und Sachbücher für Kinder erschienen, die eben dies zu erreichen versuchen. Das bildgewaltige und liebevoll gestaltete Kinderlexikon „Wissen. Geschichte – Eine Zeitreise in spektakulären Bildern“ aus dem Dorling Kindersley Verlag gehört zweifelsohne dazu, wobei es jungen Lesern ab 8 Jahren tief in die Vergangenheit eintauchen lässt und so eine Zeitreise zu alten Völkern, vergangenen Kulturen und den wichtigsten Meilensteinen in der Geschichte der Menschheit ermöglicht.

geschrieben am 23.11.2021 | 519 Wörter | 3187 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen